Am Freitag den 10. Juni haben in der Schweiz zahlreiche Menschen unter dem Hashtag #srfarena gegen die steinzeitlich konzipierte TV-Sendung „Arena“ mit dem Thema „Frauen am Herd?“ protestiert.

Facebook und die Schweizer Twitterlandschaft wurden stundenlang mit Herdbildern, Kochtöpfen, Anfragen zu Rezepten, glücklichen Hausfrauen oder solidarischen Männern am oder im Herd geflutet. Eine kleine Statistik zeigt, dass „der nationale Tag des Herdes“ – wie er von manchen ausgerufen wurde – in den sozialen Medien sogar noch vor dem EM-Start lag.

Mit der humoristischen Aktion wurde auch deutlich gemacht, dass frau_man über die in der Sendung gestellten Fragen („Sollen Mütter arbeiten?“, „Sind Frauen wegen mangelnder Krippenplätze heute noch benachteiligt?“) einfach nicht mehr ernsthaft diskutieren mag. Das Framing der Vereinbarkeitsthematik als ein ‚frauenspezifisches Problem‘ wurde als vollkommen rückschrittlich und lächerlich empfunden. Und so wurden Heim und Herd kurzerhand zum ironischen Motto des Tages: Ihr wollt Herd? Wir geben euch Herd!

Dass manche dabei zu kreativen Hochtouren aufliefen, kann in der folgenden „Galerie der Herdologie“ bewundert werden. Deutlich wird nicht zuletzt – auch wenn es gegenüber der Aktion einige kritische Stimmen gab – dass die reaktionär anmutende Arena-Konzeption zum Glück nicht den Stand der Geschlechterdebatte in der Schweiz repräsentiert.

Die Auswahl wird laufend ergänzt, bitte schickt Eure Perlen – eigene und die von anderen – oder postet sie als Kommentar, ich habe längst nicht alles mitbekommen.

Diashow:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Galerie:

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zum nationalen Tag des Herdes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s